Eine Leiche auf Abwegen

Eine Komödie über das schöne und schwache Geschlecht – die Männer.

Köstliches Theater - skurril bis dramatisch! Lassen Sie sich zum Lachen einladen, denn: „ Ein Gelächter zerstört unumstößliche Regeln und macht frei.“ Diese schwarzhumorige Kriminalfarce untersucht den tatsächlichen Stellenwert des Mannes aus heutiger Sicht. Begleitet von dem Cellisten Ulrich Thiem springt Jörg Bretschneider amüsant zwischen den Geschlechterrollen hin und her und setzt wirkungsvoll Schattenspiel, Figuren- und Körpertheater in Szene.

Eine ital. Satire über die moderne Rolle der Frau in der Männergesellschaft frei nach Dario Fo (Literaturnobelpreisträger 1997) bearbeitet von Holger Böhme.

Spiel: Jörg Bretschneider
Cello: Ulrich Thiem
Schauspielregie: Holger Böhme
Figurenspielregie: Thomas Hänsel
Ausstattung: Roger Bonnard
Text: Holger Böhme
Techn. Einrichtung: Karsten Oertel 

 

Kritik

„Das seltsame Bühnengebilde ist absolut kleinkunst-typisch und unendlich praktisch. Es lebt einfach nur vom Moment, mit richtig guten, kleinen szenischen wie pikanten Witzen.  Bretschneider kostet in vollsten Zügen die Vorzüge seines Vorbildes und der damit verbundenen Commedia dell`Arte aus, ist der Kommissar mit der blonden Perücke, gleichzeitig Zuschauer und mittendrin der Kleinkunstmagier, der seine Schritte erläutert, wenn er über die Bühne jagt.“ (Sächsische Zeitung)

 „Genau wie Fo kompensiert Bretschneider die Desillusion mir derbem Humor. Kein Wunder, dass am Ende alle tot sind. Somit hat jeder Zuschauer, nach einer kleinen Lockerungsübung gute Chancen, lachend an der Aufklärung des Verbrechens teilzunehmen!“ (Dresdner Neuste Nachrichten)

Die komplett unterschiedlichen Spielfiguren haben jeder für sich einen eigenen Charakter und Stimme (verliehen durch Jörg Bretschneider) und bestehen zum größten Teil nur aus Kleidungsstücken oder Tüchern, die teilweise mit großen Händen ausgestattet sind.

Für Spiellücken ist der Cellist da, der herzhaft musiziert. Das Publikum im ausverkauften Alten Rathaus war von Jörg Bretschneiders Spiel begeistert.“ (Göttinger Kulturmagazin)

 

Techn. Bedingungen

Bühnengröße: 4m x 3m x 2,80m (B,T,H)
Aufbauzeit:                 70 min
Abbauzeit:                  50 min
Spieldauer:                 75 min zuzüglich 15 min Pause
Verdunkelung angenehm
Podeste angenehm

Fotos

Eine Leiche auf Abwegen Eine Leiche auf Abwegen


Download

Material für Presse und Veranstalter